17. The Allies cross the Waal

17. Die Waal-berquerung der Alliierten

20-09-1944

Winselingseweg, Nijmegen, Die Niederlande
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Kämpfen Befreiung Sieg und niederlage
Liberation Route Europe

17. Die Waal-berquerung der Alliierten

Die Deutschen Soldaten auf und bei den Brücken leisteten starken Widerstand. Die alliierte Armeeführung beschloss am 20. September 1944 die Verkehrsbrücke nicht nur von der Südseite sonder auch von der Nordseite her einzunehmen. Die Waal-Überquerung hatte begonnen. Die Amerikaner wurden von einem regelrechten Sperrfeuer empfangen.

Am 19. September 1944 wollten die Amerikaner vorrücken, um die beiden Brücken bei Nimwegen zu erobern. Das 2. Bataillon des 505. Regiments und die Grenadier Guards hatten den Befehl sowohl die Bahn- und die Verkehrsbrücke, als auch das Postamt einzunehmen. Im Postamt befände sich wahrscheinlich der Zündmechanismus mit dem die Deutschen die Walbrücke sprengen wollten. Bis auf die Eroberung des Postamtes verlief die Operation jedoch mühsam.

Waffen SS General Wilhelm Bittrich hatte Teile der 10. SS-Pazerdivision nach Nimwegen geschickt, um die Waalbrücke zu verteidigen. Die Amerikaner versuchten die Brücken bei Nimwegen einzunehmen und stellten sich an der Nimwegener Seite des Waal auf. Sie saßen in der Klemme; die Brücken mussten von der anderen Seite eingenommen werden. Wenn das nicht gelingen würde, waren die alliierten Soldaten in Arnheim auf sich selbst angewiesen.

Am 20. September erhielt das 3. Bataillon des 504. Parachute Infantery Regiment von Major Julian Cook den Befehl den Waal zu überqueren und die Brücke von der Nordseite her zu erobern. Ausgestattet mit viel zu leichten Booten der englischen XXX Einheit überquerten sie den Waal. Die Soldaten mussten paddeln um ihr Leben, um nicht abgeschossen zu werden. Von den 26 Booten, die vom Südufer ablegten kamen, laut Augenzeugen, nur 13 auf der anderen Seite an. Die restlichen Boote sanken während der Überfahrt oder die an Bord befindlichen Pioniere waren tödlich getroffen worden.

Die Soldaten, die das andere Ufer erreicht hatten, kämpften sich mit vorgehaltenen Bajonetten zur Verkehrsbrücke durch. Zwei Stunden nach ihrer Waal-Überquerung hatten die "Para's" die Bahnbrücke erobert und erlitten die Deutschen große Verluste. In den nächsten zwei Stunden gelang es ihnen die Nordseite der Verkehrsbrücke einzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt rollten die ersten Panzer der Grenadiers über die Brücke.

Sunset March
Mit dem Sunset March werden täglich die alliierten Soldaten geehrt, die für die Befreiung der Niederlande kämpften und insbesondere diejenigen, die dabei ums Leben kamen. 2013 weihte die Stadt Nimwegen eine neue Stadtbrücke ein: de Oversteek (die Überquerung). Die Brücke wurde unweit der Stelle gebaut, an der am 20. September 1944 die 82. US-Luftlandedivision (US 82nd Airborne Division) im Rahmen der Operation Market Garden die Waal überquerte. 48 alliierte Soldaten verloren dabei ihr Leben. Die Beleuchtung ist hier wirklich außergewöhnlich. Auf der Brücke befinden sich 48 Lichtmasten-Paare. Bei Sonnenuntergang werden diese nach und nach – im langsamen Marschtempo gewissermaßen – eingeschaltet. Erst nach knapp 12 Minuten leuchten alle Straßenlampen.

Jeden Abend legt ein Veteran oder eine Veteranin den Sunset March bei Sonnenuntergang zurück. Während die Straßenlaternen nacheinander aufleuchten, schreitet er oder sie im entsprechenden Tempo über die Brücke. Die Veteranen und Veteraninnen sind an ihrer Kopfbedeckung, ihren Veteranenabzeichen, ihren persönlichen Medaillen oder einer speziellen Flagge zu erkennen. Jeder Veteran und jede Veteranin kann sich am Sunset March beteiligen.

Hier finden Sie ein englischsprachiges Video https://www.youtube.com/watch?v=AontzVy2BWA

Touristische Informationen

Sunset March
Mit dem Sunset March werden täglich die alliierten Soldaten geehrt, die für die Befreiung der Niederlande kämpften und insbesondere diejenigen, die dabei ums Leben kamen. 2013 weihte die Stadt Nimwegen eine neue Stadtbrücke ein: de Oversteek (die Überquerung). Die Brücke wurde unweit der Stelle gebaut, an der am 20. September 1944 die 82. US-Luftlandedivision (US 82nd Airborne Division) im Rahmen der Operation Market Garden die Waal überquerte. 48 alliierte Soldaten verloren dabei ihr Leben. Die Beleuchtung ist hier wirklich außergewöhnlich. Auf der Brücke befinden sich 48 Lichtmasten-Paare. Bei Sonnenuntergang werden diese nach und nach – im langsamen Marschtempo gewissermaßen – eingeschaltet. Erst nach knapp 12 Minuten leuchten alle Straßenlampen.

Jeden Abend legt ein Veteran oder eine Veteranin den Sunset March bei Sonnenuntergang zurück. Während die Straßenlaternen nacheinander aufleuchten, schreitet er oder sie im entsprechenden Tempo über die Brücke. Die Veteranen und Veteraninnen sind an ihrer Kopfbedeckung, ihren Veteranenabzeichen, ihren persönlichen Medaillen oder einer speziellen Flagge zu erkennen. Jeder Veteran und jede Veteranin kann sich am Sunset March beteiligen.

Hier finden Sie ein englischsprachiges Video https://www.youtube.com/watch?v=AontzVy2BWA

Winselingseweg, Nijmegen. Neben der Lift unter der Brücke. GPS Kode: N 51 51 21.5, E 5 50 24.1

Dies ist eine Hörstation: 17. Die Waal-berquerung der Alliierten
Audio wiedergeben
Audio herunterladen

Mediengallerie

17. Die Waal-berquerung der Alliierten

Am 19. September 1944 wollten die Amerikaner vorrücken, um die beiden Brücken bei Nimwegen zu erobern. Das 2. Bataillon des 505. Regiments und die Grenadier...

Winselingseweg, Nijmegen, Die Niederlande

Wir arbeiten noch an der Webseite und werden die Übersetzungsfehler bald beheben.