Montys HQ, just for a short while - Geldrop - LRNL170

170. Monty’s HQ, zumindest zeitweise

Nieuwendijk, Geldrop, Die Niederlande
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Befreiung
Liberation Route Europe

170. Monty’s HQ, zumindest zeitweise

Einen ganzen Monat lang, vom 7. Februar bis zum 10. März 1945, hatte Feldmarschall Montgomery sein taktisches Hauptquartier am Nieuwendijk in den Villen mit den Hausnummern 52 und 46 untergebracht. Hier empfing er die obersten Vertreter der alliierten Streitkräfte, z. B. den amerikanischen Oberbefehlshaber General Eisenhower und den britischen Premierminister Churchill.

Feldmarschall Bernard Montgomery begleitete seine Truppen bei deren militärischen Einsätzen in Europa in einem mobilen Hauptquartier. Dieses bestand aus mehreren, speziell ausgestatteten Wohnmobilen. In seinem mobilen Büro

hingen große Porträts seiner deutschen Widersacher. Die Wände waren mit Generalstabskarten bedeckt, auf denen die Truppenbewegungen geplant und hochrangigen Besuchern, wie beispielsweise König Georg VI, gezeigt werden konnten.

Am 7. Februar 1945 traf das Hauptquartier in Geldrop ein. „Monty“, wie er genannt wurde, zog hier am Nieuwendijk Nr. 52 in die Villa De Leeuwerik ein. In der Hausnummer 46, der Villa Nova, waren seine Stabsmitglieder untergebracht.

In Geldrop empfing er auch Dwight Eisenhower, den Oberbefehlshaber der amerikanischen Streitkräfte, der über einen schwer gepanzerten Zug verfügte. Dieser stand einige Tage lang im Bahnhof von Geldrop. Der englische

Premierminister Winston Churchill stattete Geldrop im März 1945 ebenfalls einen Besuch ab, um vor den Truppen eine Rede zu halten. Diese Ereignisse hinterließen bei den Dorfbewohnern einen tiefen Eindruck.

Dies ist eine Hörstation: 170. Monty’s HQ, zumindest zeitweise
Audio wiedergeben
Audio herunterladen

Mediengallerie

Nieuwendijk, Geldrop, Die Niederlande