Pre-war Gdańsk

Gdańsk vor dem Krieg

20-11-1920 - 01-09-1939

Gdańsk, Polen
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Kollaboration Holocaust Sieg und niederlage
Liberation Route Europe

Gdańsk vor dem Krieg

Im Versailler Vertrag wurde Danzig/Gdańsk zur unter dem Schutz des Völkerbundes stehenden Freien Stadt erklärt. Diese Lösung sollte verhindern, dass weder deutsche noch polnische Ansprüche neue Konflikte schüren. Als das nationalsozialistische Deutschland jedoch versuchte, die Freie Stadt in sein Territorium einzugliedern, nahmen die Spannungen zu.

Nach dem Ersten Weltkrieg entstand Polen wieder als unabhängiger Staat. Im Versailler Vertrag wurde Danzig/Gdańsk zur unter dem Schutz des Völkerbundes stehenden Freien Stadt erklärt. Diese Lösung sollte verhindern, dass weder deutsche noch polnische Ansprüche neue Konflikte schüren. Den meisten Einwohnern jedoch missfiel das Konzept der Freien Stadt Danzig von Beginn an. Nachdem die Stadt lange Zeit zum preußischen und später deutschen Staat gehört hatte, war Danzig ihrer Meinung nach eigentlich deutsch.

Nach etwa 150 Jahren der Teilung erhielt der wiedergegründete polnische Staat seinen so begehrten Zugang zur Ostsee nördlich von Danzig/Gdańsk, wo die neue, moderne Hafenstadt Gdynia erbaut wurde. Durch den dadurch entstandenen sogenannten Korridor war Ostpreußen nunmehr vom restlichen Deutschland abgeschnitten. Da die politischen Verhältnisse in der Stadt von Anfang an instabil waren, wuchs die Unterstützung für die nationalsozialistische Partei sehr schnell. Schon 1933 erhielten die Nationalsozialisten bei den Wahlen für den Volkstag (das Parlament) 50% der Stimmen. Sie bildeten eine Regierung, die eine radikale Politik gegenüber den in der Freien Stadt lebenden Juden und Polen zuließ. Ihre seitens der mehrheitlich deutschen Bevölkerung betriebene offene Diskriminierung veranlasste viele Polen, die Stadt zu verlassen. Den Juden erging es noch schlechter. Sie wurden enteignet und vertrieben, ihre schöne Große Synagoge im Jahr 1939 zerstört. Heute lebt nur noch eine kleine jüdische Gemeinschaft in der Stadt. Keines ihrer Mitglieder hat seine Wurzeln in der Stadt.

Adolf Hitler benutzte den Streit um den Korridor als Druckmittel, um den polnischen Staat zur Übergabe von Danzig/Gdańsk an Deutschland zu zwingen. Die polnischen Politiker lehnten jedoch alle territorialen Zugeständnisse ab. Damit hatte Hitler den perfekten Vorwand, Polen anzugreifen und so den Zweiten Weltkrieg vom Zaun zu brechen.

Mediengallerie

Gdańsk vor dem Krieg

Nach dem Ersten Weltkrieg entstand Polen wieder als unabhängiger Staat. Im Versailler Vertrag wurde Danzig/Gdańsk zur unter dem Schutz des Völkerbundes...

Gdańsk, Polen

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien

Welcome on our new website, it is still under construction and content is being added, we hope you like it! Feel free to give feedback on our Facebook page.