Military Shrine of Mignano Monte Lungo

Der Soldatenfriedhof von Mignano Monte Lungo

Via Casilina, Mignano Monte Lungo , Italien
Schlüsselwörter für diese Sehenswürdigkeit
Kämpfen Befreiung Sieg und niederlage
Liberation Route Europe

Der Soldatenfriedhof von Mignano Monte Lungo

Der Soldatenfriedhof von Mignano Monte Lungo befindet sich an der Stelle der ersten Gefechte zwischen der königlichen italienischen Armee und der deutschen Armee. Auf dem Friedhof liegen 974 italienische Soldaten, die im Italienfeldzug gefallen sind, nachdem Italien sich im September 1943 den Alliierten angeschlossen hatte.

Der Soldatenfriedhof von Mignano Monte Lungo befindet sich in der Nähe der Stelle, wo die ersten Gefechte zwischen der königlichen italienischen Armee und der deutschen Armee stattfanden. Auf dem Friedhof liegen 974 italienische Soldaten, die im Italienfeldzug gefallen sind, nachdem Italien sich im September 1943 den Alliierten angeschlossen hatte.

Am Giebel des Portikus befindet sich eine lateinische Inschrift: Mortui ut Patria Vivat (Denen, die starben, damit das Vaterland lebe). In der Kapelle steht ein Altar aus dunklem Marmor mit darauf einem Basrelief von Hand des Bildhauers Pietro Canonica, das einen sterbenden Soldaten darstellt. Der Altar wird von zwei Gedenksteinen flankiert. Der eine ist General Vincenzo Dapino, dem Befehlsführer der italienischen Truppen bei der Schlacht um Monte Lungo, gewidmet und der andere enthält eine Reproduktion des Glückwunschtelegramms, das Dapino nach seinem Sieg vom amerikanischen General Mark Clark empfing.

In den Gräbern liegen gefallene Soldaten der 1. motorisierten Gruppe (I Raggruppamento Motorizzato), des italienischen Befreiungskorps und der Kampfgruppen Folgore, Legnano, Mantova, Friuli und Cremona. General Umberto Utili, der den Befehl über mehrere dieser Einheiten führte, wurde 1952 hier begraben.

Zu beiden Seiten der zentralen Treppe zur Kapelle sind die Wappen der Kampfgruppen abgebildet. Oben auf dem Hügel steht eine Statue der Jungfrau Maria und gibt den Gefallenen ihren Segen. Jedes Jahr am 8. Dezember findet eine Gedenkfeier zum Jahrestag der Schlacht um Monte Lungo statt. Gegenüber dem Friedhof befindet sich ein Museum über den italienischen Anteil an der Befreiung Italiens. Die Sammlung des Museums umfasst Fotos und Dokumente, aber auch Panzer und Artilleriewaffen.

Touristische Informationen

Der Besuch des Museums ist frei, muss jedoch beim Museumswärter angefragt werden.

Öffnungszeiten http://www.prolocomignano.it/sacrario_militare.html

Mediengallerie

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien