Campo della Memoria in Nettuno

Campo della Memoria in Nettuno

Via Rocca Priora 3 , Nettuno, Italien
Schlüsselwörter für diese Sehenswürdigkeit
Kollaboration Kämpfen Sieg und niederlage
Liberation Route Europe

Campo della Memoria in Nettuno

Der Campo della Memoria in Nettuno ist der einzige Soldatenfriedhof für Soldaten der Italienischen Sozialrepublik, des faschistischen Satellitenstaats in Norditalien, der mit Nazi-Deutschland kollaborierte. Dort befinden sich unter anderem die Gräber von 65 Marineinfanteristen, die nach den alliierten Landungen in Anzio und Nettuno gegen die Alliierten kämpften.

Der Campo della Memoria (Feld der Erinnerungen) in Nettuno ist der einzige Soldatenfriedhof in Italien für Soldaten der Italienischen Sozialrepublik. Die Italienische Sozialrepublik war ein faschistischer Satellitenstaat, der gegründet wurde, nachdem die italienische Regierung im September 1943 einen Waffenstillstand mit den Alliierten unterzeichnet hatte. Während das Königreich Italien sich auf die Seite der Alliierten schlug, blieb die Republik ein Verbündeter der Deutschen.

Der Friedhof beherbergt 114 Soldatengräber. In 65 davon liegen Soldaten des Barbarigo-Bataillons der Marineinfanterie der X-MAS-Division. Er besteht aus einem großen grünen Rasen mit einem Steinaltar, einem Grabmal und in der Mitte einem Andreaskreuz, das den christlichen Glauben symbolisiert und außerdem das Wappen der X-MAS-Division ist. Der Soldatenfriedhof wurde im März 1993 eröffnet und ging im Juni 2005 in das Eigentum des italienischen Verteidigungsministeriums über. Im Januar 2007 besuchte eine Delegation aus Offizieren der britischen Marine den Friedhof, um die Gefallenen im Geiste der Versöhnung zu ehren.

Das Barbarigo-Bataillon war Teil der deutschen Streitkräfte, die zur Abwehr der alliierten Invasion eingesetzt wurden, und traf Ende Februar 1944 an der Front bei Anzio ein. Ende Mai wurde das Bataillon aus Anzio zurückgezogen und nahm danach bis Kriegsende noch an mehreren Kämpfen gegen die alliierten Streitkräfte in Italien teil.

Namensgeber des Bataillons war Agostino Barbarigo, ein berühmter venezianischer Admiral des 16. Jahrhunderts. Auf der Fahne des Bataillons sind der Markuslöwe und die Worte Iterum rudit leo (Wieder brüllt der Löwe) abgebildet.

Touristische Informationen

Eintritt frei. Nur samstagmorgens von 9:30–12:30 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten Eintritt frei. Nur samstagmorgens von 9:30–12:30 Uhr geöffnet.

Mediengallerie

Via Rocca Priora 3 , Nettuno, Italien + 39 3343141595 http://www.campodellamemoriaufficiale.it/

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien