Mark Clark

Mark Clark

01-05-1896 - 17-04-1984

Schlüsselwörter für diese Biografie
Bombardierungen Zerstörung Kämpfen Befreiung Sieg und niederlage
Liberation Route Europe

Mark Clark

Im Italienfeldzug (1943–1945) spielte der Amerikaner Mark Clark eine Hauptrolle. Zuerst als Befehlshaber der amerikanischen 5. Armee, danach als Befehlshaber der 15. Armeegruppe. Im Alter von 48 Jahren wurde er als jüngster in der amerikanischen Militärgeschichte zum Vier-Sterne-General befördert.

1915 schloss Mark Wayne Clark zugleich mit seinem Klassenkameraden Dwight D. Eisenhower ein Studium an der Militärakademie in West Point ab. Im Ersten Weltkrieg diente der 22-jährige Clark als Hauptmann in Frankreich. Im Zweiten Weltkrieg ging seine Laufbahn steil nach oben. Er erhielt das Kommando über die amerikanische 5. Armee, die als Teil der alliierten Invasion der italienischen Halbinsel am 9. September 1943 in Salerno an Land ging. Diese Invasion begann zwar erfolgreich, später jedoch stockte der Aufmarsch der Alliierten, als die Deutschen einige Tage später einen Gegenangriff starteten. Dennoch wurde Clark mit dem Distinguished Service Cross ausgezeichnet.

Zweimal während des Italienfeldzugs entging Clark dem Tod. Am 28. Januar 1944 wurde das Torpedoboot, mit dem er nach Anzio unterwegs war, irrtümlich durch amerikanische Schiffe beschossen, wobei es mehrere Tote und Verletzte gab. Sechs Monate später entkam er erneut dem Tod, als der Pilot, mit dem er über Civitavecchia flog, das Seil eines Sperrballons übersah.

Sein Vorgehen während des Italienfeldzugs brachte Clark viel Kritik ein. Sein Versuch, im Januar 1944 die Gustav-Linie durch Überquerung des Garigliano zu durchbrechen, führte zu nichts als schweren Verlusten. Diese Operation wurde später als „eine der kolossalsten und mörderischsten Fehlentscheidungen des Zweiten Weltkriegs“ bezeichnet. Sechs Monate erntete er für seinen Entschluss, Rom zu befreien, statt die deutsche 10. Armee weiter zurückzudrängen, schwere Kritik. Dennoch wurde Clark im März 1945 im Alter von 48 Jahren zum General befördert. Dadurch wurde er der jüngste Vier-Sterne-General der amerikanischen Armee. Mark Clark starb 1984 im Alter von 87 Jahren.

Mediengallerie

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien