Portsmouth Quay House - POI229

Portsmouth Quay House

04-06-1944 - 09-08-1944

62-70 Broad Street, Old Portsmouth, Portsmouth, Grossbritannien
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Befreiung
Liberation Route Europe

Portsmouth Quay House

Das Quay House in Portsmouth war als »Embarkation Area Headquarters« (Hauptquartier für die Einschiffung im Bereich Portsmouth während der Militäroperation der Alliierten in der Normandie) entscheidend für den erfolgreichen Beginn der Operation. Das hier stationierte Militärpersonal trug entscheidend zum reibungslosen Ablauf der Operation bei, indem es den Vorstoß der alliierten Truppen aus vier Bereichen bei Portsmouth zu den Stränden der Normandie organisierte.

Das Quay House im Stadtteil Old Portsmouth diente als »Embarkation Area Headquarters«, als Hauptquartier für die Einschiffung im Bereich Portsmouth während der Militäroperation der Alliierten in der Normandie. Im Vorfeld der Invasion versammelte sich eine große Anzahl alliierter Truppen entlang der verschiedenen Einschiffungszonen an der englischen Südküste, um auf Befehl hin direkt in See stechen zu können. Die Truppen gingen an Bord von Dartmouth (Utah Force), Portland (Omaha Force), Portsmouth (Juno Force), Shoreham-by-Sea (Sword Force) und Southampton (Gold Force).

Das gewaltige Ausmaß der Operation erforderte eine sorgfältige Planung, um die Streitkräfte zu koordinieren und die Verteilung auf die Schiffe und Landungsboote vorzubereiten, die sie zu den Stränden der Normandie bringen würden. Das örtliche Hauptquartier für die Einschiffung spielte eine entscheidende Rolle dabei, dass die Operation glatt und ohne Verzögerung ablief. Das im Quay House stationierte Militärpersonal organisierte den Beginn der Offensive aus insgesamt vier Orten in Portsmouth: Flat House Quay, Portsmouth Royal Naval Dockyard, Portsmouth Harbour Station und South Parade Pier.

Die für die Einschiffung bereitgestellten alliierten Truppen wurden in verschiedenen Lagern nördlich von Portsmouth stationiert, zum Beispiel dem Marshalling Area Camp A7 bei Stakes Hill, Waterlooville, oder Lepe in der Region New Forest. Diese Lager konnten bis zu 2.500 Soldaten und 250 Fahrzeuge aufnehmen. Sie waren größtenteils in dichten Waldgebieten angelegt worden, um sie vor feindlichen Aufklärungsflugzeugen zu verbergen. Nachdem der Befehl zur Invasion der Normandie erteilt war, verfügte das Militärpersonal in Quay House die Mobilmachung, damit die alliierten Streitkräfte rasch an die lokalen Einschiffungszonen entlang der Küste bei Portsmouth verlegt werden konnten – eine Operation, die einem äußerst detaillierten Zeitplan folgte.

Touristische Informationen

Quay House ist heute in Privatbesitz.

Mediengallerie

Portsmouth Quay House

Das Quay House im Stadtteil Old Portsmouth diente als »Embarkation Area Headquarters«, als Hauptquartier für die Einschiffung im Bereich Portsmouth...

62-70 Broad Street, Old Portsmouth, Portsmouth, Grossbritannien

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien

Wir arbeiten noch an der Webseite und werden die Übersetzungsfehler bald beheben.