Grenzflüsse

Grenzflüsse

Anfang: Aachen - DE Ende: Arnhem - NL 230km Dauer: 5 Tage

Grenzflüsse

Im September 1944 scheiterten die Alliierten in  Arnheim zunächst beim Versuch die Brücke über den Rhein zu überqueren. Die Bewohner der Städte Nijmegen, Venlo und Roermond waren Schauplätze harter Kämpfe und kurioser Ereignisse. Die Städte Jülich und Düren wurden jeweils in einer Nacht dem Erdboden gleich gemacht und die Schlacht um den Hürtgenwald verzögerte die Befreiung des Rheinlandes und Deutschlands um mehrere Monate.

All diese Städte wurden wieder aufgebaut und laden heute Radwanderer ein, die Schönheiten an den Flüssen zu entdecken, die Narben in der Landschaft aufzuspüren und zu Orten der Erinnerung zu gelangen.

Entlang der Flüsse geht es mit dem Knotenpunktsystem und dem RurUfer-Radweg sicher über die Etappen. Eine Textsammlung und viele Hinweise auf Entdeckungen werden mitgeliefert. Immer wieder treffen wir auf „Hörstellen /Luisterplekken“, die Geschichten aus der Zeit 1944/45 erzählen.

Die Reise ist in beide Richtungen möglich.

Rücktransport ab Arnheim und Aachen ist möglich.

http://www.rureifel-tourismus.de/

Die Route auf der Karte

Tag 1 - Aachen-Jülich (40km)

Erste befreite deutsche Großstadt, Schlacht um Aachen, Grenznähe. Besichtigung der Innenstadt und des Doms möglich. Weiter nach Jülich, am 16.11.1944 komplett zerstört. Besuch der Zitadelle.

Fotos von tag 1 - aachen-jülich (40km)

Tag 2 - Jülich-Roermond (60km)

Start in Jülich, weiter nach Linnich entlang der Rur. Besuch des Gedenksteins der ehemaligen Synagoge, weiter nach Effeld und über die Grenze nach Roermond. Mündung der Rur in die Maas. Besuch der Kristoffel-Kathedrale mit Ausstellung. Besuch des Marktplatzes mit einem Denkmal zu den historischen Grenzverläufen.

Fotos von tag 2 - jülich-roermond (60km)

Tag 3 - Roermond-Gennep (60km)

Start in Roermond über Kessel bis Steyl bei Venlo. Schiff bis Arcen nutzen oder Radtour durch Venlo bis Arcen. Kampf um Venlo*. Die Maas als Hindernis bei der Befreiung. Weiter nach Gennep. Besuch der Hörstelle “Die längste Brücke” des Ellen Hofmann Plein und des Martinus Tor. Start der Rheinland-Offenisve.

* 15km mit dem Schiff möglich.

Fotos von tag 3 - roermond-gennep (60km)

Tag 4 - Gennep-Nijmegen (40km)

Start in Gennep nach Groesbeek. Besuch des “Befreiungsmuseum” mit Führung. Besuch des Canadischen Soldatenfriedhofes, Weiterfahrt nach Nimwegen entlang der Waal.

Am Standort „Valkhof“ Sicht auf die zwei Brücken mit Kriegsbedeutung und auf die Brücke „De Oversteek“, die an die Überquerung der Waal mit Booten erinnert.

Fotos von tag 4 - gennep-nijmegen (40km)

Tag 5 - Nimwegen-Arnheim (30km)

Weiterfahrt nach Arnheim an den Rhein über Elst. Besuch der John Frost-Brücke und des Museums und anderer Gedenkstätten der Operation Market Garden.

Fotos von tag 5 - nimwegen-arnheim (30km)

Highlights

Wir arbeiten noch an der Webseite und werden die Übersetzungsfehler bald beheben.