The British Airlandings - POI035

Britische Luftlandeoperationen

06-06-1944 - 06-06-1944

Avenue du Major Howard, Ranville, Frankreich
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Kämpfen Befreiung
Liberation Route Europe

Britische Luftlandeoperationen

In den ersten Stunden des 6. Juni 1944 wurde die 6. britische Luftlandedivision hinter den deutschen Küstenverteidigungsanlagen mit dem Auftrag abgesetzt, die Kontrolle über das Gebiet zwischen den Flüssen Orne und Dives zu erlangen, um deutsche Angriffe gegen die Landung der Alliierten an den Küsten der Normandie zu verhindern. Trotz schwieriger Umstände waren die Ziele schon im Morgengrauen erreicht.

In den ersten Stunden des 6. Juni 1944 wurden drei Luftlandedivisionen abgesetzt, um die Flanken der alliierten Landung an der Küste der Normandie abzusichern. Im Osten landete die 6. britische Luftlandedivision unter General Richard Gale als Teil der Operation Tonga hinter der deutschen Küstenverteidigung. Hauptziel war es, die Kontrolle über das Gebiet zwischen den Flüssen Orne und Dives zu erlangen.

Anfangs mussten die Fallschirmjäger zwei strategisch wichtige Brücken über die Orne und den Caen Kanal einnehmen. Nach der Landung von fünf Lastenseglern wurden die Brücken trotz heftiger Gefechte innerhalb von Minuten besetzt.

Als nächstes galt es, mehrere Brücken über die Dives zu zerstören, um deutsche Gegenangriffe zu stoppen oder zu verzögern. In dieser Nacht erschwerten dichte Wolken die Sicht der Piloten. Durch starken Ostwind wurden die Fallschirmjäger weit voneinander abgetrieben. Dennoch funktionierte das Absetzen schweren Materials vergleichsweise problemlos und die Brücken konnten zerstört werden. Schließlich musste die 6. Luftlandedivision noch die deutsche Artilleriestellung bei Merville zerstören, die für die am Sword Beach im Morgengrauen landenden Einheiten eine mögliche Bedrohung darstellte. Nach schweren Kämpfen, bei denen Verluste von 50 Prozent hingenommen werden mussten, wurde die Artilleriestellung neutralisiert.

Trotz ungünstiger Umstände wurden also alle Ziele von Operation Tonga bis zum Tagesanbruch des 6. Juni erreicht. Gegen Mittag landeten dann britische Truppen am Küstenabschnitt Sword Beach und stieß zu den Fallschirmjägern in Bénouville vor. Dafür hatte General Gales 6. Luftlandedivision allerdings einen hohen Preis gezahlt.

Mediengallerie

Britische Luftlandeoperationen

In den ersten Stunden des 6. Juni 1944 wurden drei Luftlandedivisionen abgesetzt, um die Flanken der alliierten Landung an der Küste der Normandie abzusichern....

Avenue du Major Howard, Ranville, Frankreich

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien

Welcome on our new website, it is still under construction and content is being added, we hope you like it! Feel free to give feedback on our Facebook page.