Belgian troops in Normandy - POI201

Belgische Truppen in der Normandie

08-08-1944 - 04-09-1944

Sallenelles, Frankreich
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Kämpfen Befreiung
Liberation Route Europe

Belgische Truppen in der Normandie

Die von Colonel Piron geführte Belgische 1. Infanteriebrigade landete am 8. August 1944 in Arromanches. Sie operierte unter dem Kommando der 6. Britischen Luftlandedivision und später unter der 49. Infanteriedivision. Am 16. August wurde sie in der Region um Sallenelles eingesetzt, befreite die Städte Cabourg, Trouville, Deauville und Honfleur und rückte am 4. September 1944 in Brüssel ein.

Als die Alliierten auf die Stadt Falaise vorrückten, wurde die Front im Norden durch die Ankunft der 1. Belgischen Infanteriebrigade verstärkt. Diese bestand aus 2.200 Soldaten (darunter 350 aus Luxemburg) mit 500 Fahrzeugen, die am 8. August bei Courseulles und Arromanches landeten. Die Anfang 1943 vom belgischen Premierminister im englischen Exil zusammengestellte Brigade vereinte die verschiedenen Einheiten der belgischen Bodenstreitkräfte, die bis dahin verstreut in der britischen Armee gedient hatten; dazu kamen Überlebende von 1940, Freiwillige aus den Kolonien und Legionäre aus Nordafrika. Ihr Kommandant war Jean-Baptiste Piron, der bereits im Ersten Weltkrieg gekämpft hatte, 1940 als Offizier der belgischen Armee in deutsche Gefangenschaft geraten war und ein Jahr später nach Großbritannien hatte fliehen können.

Die Feuertaufe der Brigade fand am 16. August 1944 östlich der Orne statt, in dem von der britischen 6. Luftlandedivision besetzten Abschnitt. Während des Angriffs in Sallenelles fiel der Soldat Edward Gerard und war damit das erste belgische Opfer in der Normandie. Als sich der Kessel von Falaise um den Feind schloss, begann von der rechten Uferseite der Orne die Operation Paddle, mit dem Ziel, die Seine zu erreichen. Britische und kanadische Truppen stießen durch die Region Pays d'Auge vor, während die Brigade unter Colonel Piron entlang der Küste von Calvados vorrückte und dabei die Städte Franceville und Varaville befreite. Cabourg, Dives, Houlgate, Villers-sur-Mer, Deauville, Trouville und Honfleur wurden zwischen dem 21. und 24. August 1944 befreit. Am 26. August 1944 wurde die Brigade an die 49. Infanteriedivision angegliedert und überquerte drei Tage später die Seine, nahm jedoch nicht am Angriff der Alliierten auf Le Havre teil. Bei den zehntägigen Kämpfen in der Normandie kamen 27 Männer ums Leben. Am 2. September erreichte die Brigade Piron Brüssel und rückte am 4. September 1944 in die belgische Hauptstadt ein.

Mediengallerie

Belgische Truppen in der Normandie

Als die Alliierten auf die Stadt Falaise vorrückten, wurde die Front im Norden durch die Ankunft der 1. Belgischen Infanteriebrigade verstärkt. Diese...

Sallenelles, Frankreich

Wir arbeiten noch an der Webseite und werden die Übersetzungsfehler bald beheben.