Anfang: Paris Ende: Frankfurt Tage: 10 Nächte: 9 Preis: Ad €4.290

Normandie – Ardennen

Den Schwerpunkt unserer 11-tägigen Tour bilden die Kampforte in der Normandie und in den Ardennen. Wir besuchen zunächst alle fünf D-Day-Landungsstrände. Anschließend folgen wir den vordringenden Alliierten in der Normandie. Wir erkunden die trotz der gefährlichen Heckenlandschaft gelungene Einnahme von Saint-Lô und den Versuch der Alliierten, den Kessel von Falaise zu schließen. Von der Normandie geht es dann nach Belgien, zu den Schauplätzen der Ardennenoffensive, das heißt zu den Orten, die sich auf die Umzingelung von Bastogne und auf das Massaker von Malmedy beziehen. Außerdem besuchen wir bei Luxemburg-Stadt den Luxembourg American Cemetery, wo General George Patton seine letzte Ruhestatt gefunden hat.

Book the tour

Tour Operator: Beyond Band of Brothers Tours

811 Corporate Drive, Suite 108
40503
Lexington
United States
+1-888-335-1996

Auf der Karte

Tag 1

Begrüßung der Teilnehmer auf dem Charles de Gaulle Airport in Paris und Fahrt mit dem Bus in die Normandie. Am Abend gibt es eine Einführung in das Tourprogramm und können sich die Teilnehmer bei einem Begrüßungsgetränk kennenlernen.

Tag 2

Das Tagesprogramm beginnt mit einem Besuch des Dead Man’s Corner Museum in Saint-Côme-du-Mont, wo Gelegenheit zum Kauf von (echten und nachgemachten) Memorabilien aus dem Zweiten Weltkrieg besteht. Beim Denkmal zur Erinnerung an den berühmten Angriff der „Easy Company“ auf eine deutsche Stellung beim Manoir de Brécourt halten wir an. Nachmittags besuchen wir Utah Beach und Sainte-Mère-Église.

Fotos von tag 2

Tag 3

Vormittags geht es an den Omaha Beach. Anschließend statten wir dem Normandy American Cemetery in Colleville-sur-Mer einen Besuch ab. Im weiteren Verlauf des Tages fahren wir zur Pointe du Hoc, wo ein Rangerbataillon (Rudder’s Rangers) die Steilküste hinaufkletterte und deutsche Geschütze ausschaltete, um den Artilleriebeschuss auf die Landungsstrände zu unterbinden. 

Fotos von tag 3

Tag 4

Heute machen wir zuerst einen Ausflug nach Longues-sur-Mer, der einzigen deutschen Batterie in der Normandie, deren Kanonen sich erhalten haben. Dann besuchen wir Arromanches-les-Bains, wo wir das Rundumkino und den Gold Beach mit den Resten des künstlichen Hafens besichtigen. Nachmittags geht es zum Juno Beach. Außerdem kommen wir am Mémorial Pegasus mit der berühmten Pegasusbrücke vorbei.

Fotos von tag 4

Tag 5

Vormittags besuchen wir den Mont Saint-Michel und seine Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag stehen Schauplätzen von General George Pattons Vorstoß in der Umgebung von Avranches auf unserem Programm. Auf dem Rückweg zum Hotel halten wir in Saint-Lô an.

Tag 6

Nach dem Frühstück in der Normandie bringt uns unser moderner Reisebus mit Onboard-Entertainment nach Belgien, wobei unterwegs regelmäßig Pausen eingelegt werden.

Tag 7

Vormittags geht es zu Schauplätzen der Ardennenoffensive. Wir besuchen das Mardasson Memorial, mit dem Belgien den amerikanischen Soldaten für ihren damaligen Einsatz dankt. Die Schützenlöcher im Bois Jacques bilden den Abschluss der Vormittagstour. Nach dem Mittagsimbiss besuchen wir das Bastogne War Museum.

Fotos von tag 7

Tag 8

Heute erkunden wir den nördlichen Bereich des Kampfgebietes. Wir fahren nach Malmedy, La Gleize und Stavelot. Auf den Spuren der Kampfgruppe Peiper erfahren wir mehr über die von SS-Einheiten begangenen Schreckenstaten. 

Tag 9

Fahrt nach Luxemburg. Wir machen zunächst Halt beim Luxembourg American Cemetery, dem letzten Ruheplatz vieler Fallschirmjäger der 101st Airborne Division. Auch General George Patton liegt hier. Nachmittags besuchen wir das Nationale Museum für Militärgeschichte in Diekirch mit seiner umfangreichen Sammlung an Exponaten und Installationen aus dem Zweiten Weltkrieg. 

Fotos von tag 9

Tag 10

Abschied von den Teilnehmern und Transfer zum Flughafen Frankfurt. 

Wir arbeiten noch an der Webseite und werden die Übersetzungsfehler bald beheben.