The dogfight above Ghent

Luftschlacht über Gent

01-01-1945 - 01-01-1945

Maaltekoulter 1, Ghent, Belgien
Schlüsselwörter für diesen historischen Ort
Kämpfen Befreiung Sieg und niederlage
Liberation Route Europe

Luftschlacht über Gent

Der Respekt, den die polnischen Piloten während des Zweiten Weltkriegs weckten, war voll und ganz verdient, zumal sie in der Luftschlacht während der letzten großen Luftoffensive der Luftwaffe zum Neujahr 1945 siegen konnten.


„Es war wohl einer der letzten klassischen Kämpfe der Jagdflugzeuge, bei dem alle akrobatischen Fähigkeiten der Piloten und deren blitzschnelle Reflexe zum Einsatz kamen", erinnert sich Jerzy Glówczewski, der als Pilot der Jagdstaffel 308 an der Luftschlacht über Gent teilgenommen hatte. Am letzten Tag des Jahres 1944 feierten viele alliierte Soldaten, auch polnische Piloten der Jagdstaffel 131 Sylvester. Genau so, wie es die Deutschen vermutet haben. Bereits zwei Wochen dauerte die Ardennen-Offensive der Truppen des Dritten Reiches und das deutsche Kommando bereitete die Operation "Bodenplatte" vor. Fast alle verfügbaren Kampfflugzeuge, mehr als 1.000 Maschinen, wurden versammelt, um einen Überraschungsangriff auf die alliierten Flughäfen zu starten. Nach der Zerstörung feindlicher Maschinen am Boden wollten sie auch in der Luft wieder Oberhand gewinnen.

Die völlig arglosen Piloten der Jagdstaffeln 302 "Poznanski", 308 "Krakowski" und 317 "Wilenski", die das Jagdgeschwader 131 bildeten, feierten bis Morgengrauen, als der Befehl zur Bombardierung einiger Brücken erteilt wurde, um den deutschen Vormarsch zu stoppen. Gegen 8.30 Uhr starteten drei Staffeln, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Dank eines Zufalls waren es nicht die vierzig deutschen Jagdflugzeuge Focke-Wulf Fw 190, die die polnischen Piloten am Boden überraschten. Es waren vielmehr die polnischen Piloten, die von ihrer Mission zurückkehrten und die Deutschen überraschten, als sie ihren Flughafen bombardierten. Bald schwirrten fast hundert Jagdflugzeuge in der Luft über Gent. Trotz der schlaflosen Nacht gewannen die Polen schnell die Oberhand. An diesem Morgen fielen Leutnant Chojecki und Leutnant Tadeusz Powierz. Die Deutschen verloren dagegen 20 oder 21 Jagdflugzeuge. Es gibt keinen besseren Beweis für die Überlegenheit der polnischen Piloten über den Feind. Während der Operation "Bodenplatte" verlor die Luftwaffe 304 Flugzeuge und konnte den Luftraum über dem Dritten Reich nicht mehr verteidigen. Die Auseinandersetzung um Gent war die letzte große Luftschlacht, an der polnischen Piloten im Zweiten Weltkrieg beteiligt waren.

 

Mediengallerie

Maaltekoulter 1, Ghent, Belgien

Damit verbundene Sehenswürdigkeiten, Orte und Biografien