Das verschwundene Grab

Das verschwundene Grab

Ein Krieg ist grausam und fordert unzählige Menschenleben. Für die Hinterbliebenen ist es wichtig zu wissen, wie ihre Liebsten umgekommen sind und wo sich ihr Grab befindet. Aber Krieg bedeutet auch Chaos. Und in solch einem Chaos verschwinden selbst Tote. Die Angehörigen des Soldaten Eric Holmes erhielten die Todesnachricht, aber... wo war sein Grab?

Am 17. September 1944 besetzten die Amerikaner Mook. Drei Tage später griffen die Deutschen das Dorf an. Es gelang ihnen das Dorf gegen Mittag zu erobern. Am selben Abend wurde Mook, mit Unterstützung der Englischen XXX Einheit, von den Deutschen zurückerobert.

Das Grab des Soldaten Eric Holmes, vom 1. Batallion des Suffolk Regiments liegt bei der katholischen Kirche in Mook. Wo genau sich Holmes Grab befand geriet allerdings in Vergessenheit. Über 40 Jahre suchte seine Familie, mit Hilfe eines Beeker Anwohners nach seinem Grab. An der Südseite der Kirche wurde es gefunden. Soldat Holmes ruht dort noch immer in Frieden.

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Touristische Informationen

Groesbeekseweg, Mook. Am Eingang des Englischen Ehrenfriedhofs (Soldatenfriedhof). GPS Kode: 51˚45’13.58”N 5˚53’09.35”O

Geschichten (14)

Mehr Geschichten