Die Eisenbahnbrücke über die IJssel

Die Eisenbahnbrücke über die IJssel

Die alte Eisenbahnbrücke in Deventer ist im Zweiten Weltkrieg von großer militärischer Bedeutung. Die deutschen Besatzer nutzen die Bahn, um Kriegsmaterial wie die V1 und die V2 von Osten nach Westen zu transportieren. Lebensmittel und andere begehrenswerte Dinge werden von Westen nach Osten gebracht. Am 15. Oktober 1944, einem Sonntagmorgen, wird die Bevölkerung von einem heftigen alliierten Bombenangriff auf die Eisenbahnbrücke aufgeschreckt. Viele Luftangriffe folgen, aber die Eisenbahnbrücke bleibt intakt.

Die Kriegsgeschichte der Stadt Deventer ist untrennbar mit ihren Brücken verbunden. An der Stelle der heutigen Eisenbahnbrücke stand bis zum frühen Morgen des 10. Mai 1940 eine gänzlich andere Eisenbahnbrücke. Diese wurde beim deutschen Einmarsch von niederländischen Pionieren – nach verschiedenen misslungenen Versuchen – gesprengt, um auf diese Weise die Überquerung der IJssel durch einen deutschen gepanzerten Truppenzug zu verhindern. Letztlich war dieser Versuch erfolgreich, weil auch die Drehbrücke über den Overijssels Kanaal bei Snipperling beschädigt wurde.

Ziemlich bald nach der Kapitulation begannen die Deutschen mit Reparaturarbeiten und dem Bau einer provisorischenNot-(Eisenbahn-)Brücke. Nur Züge durften diese Brücke befahren. Die direkte Umgebung wurde „Militärisches Gelände“: Wer es betrat, lief Gefahr, erschossen zu werden. Diese in Ost-West-Richtung verlaufende Eisenbahnstrecke über Deventer war eine der Verbindungen, die Berlin mit dem Westen der Niederlande verbanden. Der konstante Nachschub an die Front und die Transporte von Flugkörpern zu deutschen Abschussrampen im Westen der Niederlande waren für das alliierte Oberkommando im Oktober 1944 der Grund, die Eisenbahnbrücke zerstören zu wollen.

Am Sonntag, den 15. Oktober 1944 wurde Deventer morgens zum ersten Mal von einem großen Bombenangriff auf die Eisenbahnbrücke aufgeschreckt. 34 Bombenjäger des 137.Geschwaders der Royal Air Force warfen 24 Zehn-Zentner-Bomben ab. Die Eisenbahnbrücke wurde zwar bei mehreren Bombardierungen beschädigt, konnte aber weiterhin genutzt werden. In der Endphase des Krieges änderte sich die Einstellung: Nun wurde es für die Alliierten sehr wichtig, dass die Eisenbahnbrücke für die Befreiungsarmee erhalten blieb. Sie wurde jedoch am 6. April 1945durch die deutschen Streitkräfte zerstört. Diese sprengten sie om Boden aus, unbehindert durch den Feind.

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Touristische Informationen

Onder de Linden/ IJsselstraat, Deventer - GPS Kode N 52 15.148, E 6 9.13

Geschichten (14)

Mehr Geschichten