Das Oranjehotel

Das Oranjehotel

Das Hotel/Café/Restaurant Veerman in Wijhe ist in den Kriegsjahren sehr bekannt. Die örtliche Bevölkerung spielt dort Billard, macht Gymnastik, nimmt Tanzstunden oder besucht den Klub. Zu den Hotelgästen gehören Handlungsreisende, Mitglieder der niederländischen nationalsozialistischen Partei NSB, deutsche Offiziere, aber auch untergetauchte Juden. Der Widerstandskämpfer Jan Frederik Dalemans organisiert mit seinem alten Kameraden Hauptmann Walta von hier aus Lebensmitteltransporte in Amsterdamer Seniorenheime.

Die Eheleute Peet-van Ommen übernehmen im Mai 1940 das Hotel Veerman. Sie haben in Amsterdam Erfahrungen im Gaststättengewerbe gesammelt und machen sich hier in Wijhe selbstständig. Obwohl der Krieg gerade ausgebrochen ist, läuft für das Ehepaar alles bestens. Örtliche Vereine haben hier ihren festen Treffpunkt: der Billard- und der Gymnastikclub, der Tanzverein – alle versammeln sich allwöchentlich bei Veerman.

Auch der Gesellschaftsclub ist stets gut besucht. Im Laufe der Kriegsjahre spricht man hier immer häufiger über den Verlauf des Krieges, hier liest man illegale Zeitschriften, hier verbreiten sich die Neuigkeiten über die königliche Familie von Mund zu Mund. Einer der regelmäßigen Besucher ist Hauptmann Walta. Er arbeitet zwar beim niederländischen Arbeitsdienst, unterhält aber auch Kontakte zur Widerstandsbewegung.

Eines Tages im Jahre 1942 kreuzen sich – genau hier im Hotel Veerman – seine Wege mit einem alten Kameraden vom Militärdienst, Jan Dalemans. Dalemans arbeitet für die Amsterdamer Untergrundbewegung, sorgt für die Unterbringung untergetauchter Juden, beschafft Bezugsscheine und illegale Zeitschriften. Die beiden entwerfen gemeinsam einen Plan, um Amsterdamer Altenheime mit zusätzlichen Nahrungsmitteln zu versorgen. Walta kennt die Leute in der Umgebung von Wijhe gut und kann leicht Lebensmittel beschaffen. Dalemans fährt sie mit dem Auto nach Amsterdam.

In jenen Kriegsjahren beherbergt das Hotel Veerman eine bunte Gesellschaft verschiedener Gäste: Handlungsreisende, Mitglieder der niederländischen nationalsozialistischen Partei NSB, deutsche Offiziere, aber auch untergetauchte Juden. Ob jemand aus diesen Kreisen Jan Dalemans verraten hat, ist nicht bekannt. Tatsache ist, dass Dalemans verhaftet und nach Scheveningen transportiert wird. Dort wird er von einem Exekutionskommando auf der Waalsdorpervlakte hingerichtet. Es war sein Wunsch, dass das Hotel Veerman nach dem Krieg in „Oranjehotel“ umbenannt werden sollte. Und so geschah es auch.

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Touristische Informationen

Langstraat/Torenstraat, Wijhe  - GPS Kode N 52 23.273, E 6 8.132

Geschichten (14)

Mehr Geschichten