Die Freiheit fällt vom Himmel

Die Freiheit fällt vom Himmel

Im September 1944 wurden die Dörfer Overasselt und Nederasselt, nach vier Jahren relativer Ruhe, zur Bühne für die größte Luftlandeoperation aller Zeiten. Die Operation 'Market Garden' hatte begonnen. Für Thé, Hermann und Jan Tünnissen war es wie ein spannender Abenteuerroman für Jungen, der in ihrem Garten Wirklichkeit wurde.

Am Sonntag, dem 17. September 1944 findet in Overasselt und Nederasselt
eine der gröbten Luftlandeoperation aller Zeiten statt.  In den Weiden, die sich nördlich der beiden Kirchendörfer befinden, landete damals das 504. Fallschirminfanterie Regiment.
Das Regiment war Teil der 82. Luftlandedivision, die an diesem Tag, im Rahmen der Operation "Market-Garden", zwischen Eindhoven und Arnhem abgesprugen war. General James M. Gavin und seine Einheit hatten den Befehl die Hügel bei Groesbeek zu erobern und gleichzeitig die Brücken, die über die Maas, den Waal und den Maas-Waalkanaal führten, sicher zu stellen.

In den Tagen nach dem 17. September landeten viele Waco-Segelflugzeuge in und um Overasselt und Nederasselt und in der Umgebung von Groesbeek. Mehrere Tausend Einheiten mussten mit Kriegsgeräten und Gütern versorgt werden.

Das Aufrücken der Alliierten ist hier, in dieser Gegend, sicherlich nicht ohne Rückschläge über die Bühne gegangen. Wochenlang war dieses Gebiet direkte Frontlinie. Als die alliierten Panzer der 30. Armee-Einheit einmal die Maas überquert hatten und durch die Straben von Nederasselt und Overasselt rollten, wussten die meisten, dass die Befreiung ganz Hollands greifbar nahe war. Dass die Menschen oberhalb der Flüsse allerdings erst einen erbärmlich langen Hungerwinter durchleben mussten, wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Touristische Informationen

Schoonenburgseweg, zwischen Overasselt und Nederasselt. Beim Denkmal der Luftlandungen. GPS Kode: 51˚46’06.43”N 5˚46’13.18”O

Geschichten (14)

Mehr Geschichten