Ein neuer Haarschnitt

Ein neuer Haarschnitt

Hinter Aalst wird die britische Armee erneut zum Stillstand gebracht. Eine Batterie deutscher Kanonen nimmt die Kolonne unter Beschuss. Luftunterstützung kann durch Nebel auf den Flugplätzen nicht geboten werden. Auf der schmalen Straße gelingt es kaum, das schwere Geschütz schnell nach vorn zu bringen. Während eines Artillerieduells finden einige britische Offiziere Zeit für einen Friseurbesuch.  

Am Montag, dem 18. September 1944, rückte die Household Cavalry, eine Aufklärungseinheit des 30. Britischen Korps, zur Brücke über die Tongelreep bei Aalst vor. Dort geriet die britische Kolonne unter heftigen Beschuss aus 88-mm-Kanonen, die auf dem Eindhovener Sportplatz aufgestellt waren. Auch die Irish Guards trafen ein. Sie forderten im Hauptquartier Luftunterstützung an. Doch die konnte zu diesem Zeitpunkt – teils wegen des Nebels auf den belgischen Flugplätzen – nicht geboten werden. In der Zwischenzeit fand eine Reihe von Soldaten auch noch Zeit für einen Friseurbesuch.

Durch diesen erneuten Aufenthalt verzögerte sich die Operation Market Garden um mittlerweile 24 Stunden. Dadurch hatten die Deutschen alle Gelegenheit, sich neu zu gruppieren. Der Erfolg der Operation Market Garden wurde so ernsthaft gefährdet.
 

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Touristische Informationen

Eindhovenseweg (Aalst).
GPS Kode: 51° 23' 40.6674"N 5° 28' 30.9354"O

Geschichten (14)

Mehr Geschichten