Zentrum Juno Beach

Das Centre Juno Beach ist mehr als ein der Landung der Alliierten in der Normandie gewidmetes Museum. Es ist Ort des Gedenkens für eine ganze Nation. Es erinnert an die Beteiligung Kanadas am Zweiten Weltkrieg und seinen bedeutenden Beitrag zur Befreiung Westeuropas. Kanada ging aus dem Krieg verändert hervor.

Das seit 2003 bestehende Centre Juno Beach befindet sich gegenüber dem Strand von Courseulles-sur-Mer, an der Stelle, wo sich Verteidigungsanlagen zum Schutz der Hafeneinfahrt befanden. Sie wurden von der 3. kanadischen Division am 6. Juni 1944 außer Gefecht gesetzt. Das Centre Juno Beach ist mehr als ein der Landung der Alliierten in der Normandie gewidmetes Museum. Es ist Ort des Gedenkens für eine ganze Nation. Es erinnert an die Beteiligung Kanadas am Zweiten Weltkrieg und seinen bedeutenden Beitrag zur Befreiung Westeuropas.

Seit September 1939 an der Seite des Vereinigten Königreiches im Krieg stehend, unternahm Kanada bemerkenswerte Anstrengungen zur Mobilisierung aller seiner wirtschaftlichen und menschlichen Ressourcen. Nach einer raschen industriellen Transformation wurde Kanada zusammen mit den Vereinigten Staaten zu einem „Arsenal der Demokratie“.

Obwohl die Wehrpflicht wieder eingeführt worden war, schickte Kanada fast ausschließlich Freiwillige nach Übersee. Schmerzvolle Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg brachten aber auch Spannungen zwischen den anglophonen und den frankophonen Kanadiern in dieser Frage. Mehr als eine Million Kanadier wurden während des Konflikts mobilisiert, fast die Hälfte der Männer im waffenfähigen Alter. Kanada ging aus dem Krieg verändert hervor. Seine nationale Einheit hatte sich bewährt.

Das Centre Juno Beach vermittelt dem Besucher in sechs thematischen Ausstellungsräumen einen Überblick über die umfangreichen, von Kanada im Krieg unternommenen Anstrengungen. Beim Betrachten eines emotionsgeladenen Films mit dem Titel „Dans leurs pas“ (Sie marschieren an deiner Seite) kann man sich in das Schicksal eines einzelnen kanadischen Infanteristen hineinversetzen.

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Touristische Informationen

Empfohlene Mindestaufenthaltsdauer im Museum: 90 Minuten

Bitte planen Sie zusätzliche Zeit für den Besuch der Sonderausstellung ein.

Kostenlose Parkplätze, klimatisierte Räume, rollstuhlgeeignet

Täglich von April bis Oktober Führungen (45 min) durch Juno Park mit zweisprachigem (Englisch/Französisch) kanadischem Führer (für angemeldete Gruppen auch außerhalb dieser Zeit)

April, Mai, September, Oktober: 4 Führungen täglich (außer am 31. Oktober):

10.30 Uhr und 14.30 Uhr in Englisch und 11.30 Uhr und 15.30 Uhr in Französisch

Juni, Juli, August: 8 Führungen täglich

10.30 Uhr | 11.30 Uhr | 14.30 Uhr | 16.30 Uhr in Englisch
11.00 Uhr | 15.00 Uhr | 16.00 Uhr | 17.00 Uhr in Französisch

Am 5. und 6. Juni finden wegen offizieller Feierlichkeiten keine Führungen statt.

Das Tourismusbüro befindet sich in Courseulles-sur-Mer, 5 rue du 11 Novembre.

Geschichten (14)

Mehr Geschichten