Die deutsche Batterie in Longues-sur-Mer

Die deutsche Artilleriebatterie in Longues-sur-Mer war für die Abwehr der alliierten Landungsoperationen am 6. Juni 1944 perfekt gelegen. Ihre Geschütze waren genau zwischen Omaha Beach und Gold Beach stationiert. Am D-Day duellierte sich diese Batterie mit den Geschützen der alliierten Flotte. Doch bei Sonnenuntergang war sie außer Gefecht gesetzt.

Die deutsche Artilleriebatterie in Longues-sur-Mer war möglicherweise nicht die stärkste in der Normandie, aber für die Abwehr der Landungsoperationen am 6. Juni 1944 war sie mit am besten gelegen. Etwas vom Rand einer sechzig Meter hohen Steilküste zurückgesetzt, befand sie sich unmittelbar gegenüber der alliierten Flotte und genau zwischen den Landungsküsten Omaha Beach und Gold Beach.

Die Batterie in Longues-sur-Mer war als Teil der Küstenverteidigungslinie Atlantikwall von der deutschen Marine in der ersten Hälfte des Jahres 1944 innerhalb von vier Monaten gebaut worden. Sie bestand aus vier 150-mm Geschützen in Betonbunkern und einem 120-mm Geschütz. Im Mai 1944 war die Batterie einsatzfähig, jedoch verfügte der am Rand der Steilküste befindliche Feuerleitstand noch nicht über die erforderliche Ausrüstung zur Berechnung eines wirksamen Feuers auf seeseitige Ziele.

Am D-Day lieferte sich die Batterie Longues-sur-Mer ein lang anhaltendes Gefecht mit der alliierten Flotte, bei der sich einige Schiffe zurückziehen mussten, um nicht getroffen zu werden. Die fünf Geschütze wurden jedoch nach und nach außer Gefecht gesetzt, wobei einige durch direkte Treffer zerstört wurden. Schließlich übernahmen am 7. Juni die am Gold Beach gelandeten britischen Einheiten die Stellung und nahmen die aus 180 Mann bestehende Garnison gefangen.

Heute ist die Anlage eine der am besten erhaltenen in Frankreich. Nur hier können noch Originalgeschütze aus der damaligen Zeit, die 45 Kilogramm schwere Granaten 22 Kilometer weit feuern konnten, besichtigt werden. Vom in die Steilküste eingegrabenen Feuerleitposten bietet sich ein weiter Panoramablick über die Mündungsbucht der Seine.

Schlüsselwörter


Karte

Punkt auf der Karte zeigen

Geschichten (14)

Mehr Geschichten